Menü

Dein Weg zur A-Rosa Luna Flusskreuzfahrt

A-Rosa Luna

Die A-Rosa Luna wird auf deutschen Flüssen nur vergebens gesucht, denn sie gehört dem Teil der Flotte an, der sich in französischen Gewässern bewegt. Gemeinsam mit der baugleichen Schwester A-Rosa Stella bedient sie den Bedarf der Flusskreuzfahrten auf den Flüssen Rhone und Saone. Der Heimathafen der A-Rosa Luna ist der Anleger in der fantastischen Stadt Lyon. Von hieraus werden acht- bis zwölftägige Flussreisen angeboten. 

Durch die feste Stationierung ist die Routenvielfalt zwar nicht all zu hoch – Aber dafür werden Orte und Städte angesteuert, die man durchaus mehr als nur ein einziges Mal besuchen kann. Denn auch die umliegenden Ort wollen besichtigt werden. 

Die Fertigung der A-Rosa Luna erfolgte in der Warnemünder Neptun Werft. Das ist bis dato nichts neues, denn auch all ihre Vorgänger wurden dort fertiggestellt und von dort aus überführt. 

Zahlen, Daten und Fakten zu A-Rosa Luna

 
  • Baujahr: 2005
  • Taufe: 2005
  • Länge: 125,80 Meter / Breite: 11,40 Meter / Tiefgang: 1,35 Meter 
  • 4 Decks mit 86 Kabinen / 172 Gäste bei Doppelbelegung
  • Etwa 50 Crewmitglieder
  • Reisegebiet: Rhone und Saone

Highlights auf A-Rosa Luna

Sonnendeck

  • Shuffleboard
  • Sonnenliegen
  • Sonnenschirme
  • Schachspiel
  • Putting Green

Bars, Cafés & Bistros

  • Loungebar
  • Café Bar

Entertainment

  • Musik am Abend
  • Diverse Themenabend
  • Themen-Nachmittag auf dem Achterdeck
  • Shuffleboard
  • Putting Green
  • Spielezimmer

Restaurants

  • Marktrestaurant (Buffet / Hauptrestaurant)
  • Spezialitätenrestaurant (Service am Platz)

Erholung & Sport

  • Fitness Studio
  • Sauna
  • Massage & Spa Anwendungen
  • Spa Ruhebereich
  • Whirlpool

Shops

  • Kleiner Bordshop
  • Ausflugs Counter

Die Geschichte der A-Rosa Luna

 

Nach dem gigantischen Erfolg der A-Rosa Donau Flotte die 2002 und 2003 in Dienst gestellt wurde war es lediglich nur eine Frage der Zeit bis weitere Schiff in Dienst gestellt wurden. Und klar war auch: neue Reiseziele werden folgen! Am 22. Januar 2004 wurde die A-Rosa Luna bestellt,  kurz nach der Bestellung wurde auch bekanntgegeben, dass das Schiff, das wie ihre Vorgänger auf der Neptun Werft in Warnemünde gefertigt wurde, nicht auf deutschen Flüssen verkehren würde. Für die A-Rosa Luna ging es nach der Indienststellung im Jahr 2005 nach Lyon, seit dem bietet sie von dort aus acht bis zwölftägige Flusskreuzfahrten entlang der Rhone uns Saone. 

Dieses Reisegebiet teilt sie sich mit ihrer baugleichen Schwester A-Rosa Stella, die ebenso im Jahr 2005 in Dienst gestellt wurde. 

News im Laufe der Zeit

 
  • 22.01.2004: Übernahme
  • 16.12.2004: Stapellauf
  • 06.04.2005: Übernahme

Was sind die Besonderheiten der A-Rosa Luna

 

Die Besonderheiten der A-Rosa Luna sind beinahe identisch mit den allgemeinen Besonderheiten der Flusskreuzfahrten. Es geht um das erleben, genießen, erholen, entschleunigen und auch erkunden.

Ein besonderes Erlebnis sind vor allem auch die Reisen in einer Kabine mit einem privaten französischen Balkon, der euch zumindest einseitig dauerhaft einen Platz in der ersten Reihe verschafft. Der Ausblick dort ist schon besonders fantastisch. Eine der wohl größten Besonderheiten auf den Reisen mit der A-Rosa ist die freie Preisgestaltung, denn am Ende des Tages entscheidet der Gast selbst, welches Preismodell er gerne nutzen würde. So gibt es die Reisen in der Basic und in der All Inclusive Version. Hierbei kommt es natürlich in erster Linie auf die persönlichen Bedürfnisse an.

Essen und Trinken auf A-Rosa Luna

A-Rosa Getränkepreise
Bei A-Rosa sind die Getränke bei den Mahlzeiten zum Teil inklusive. Bei einer Premium-Buchung, sprich mit All Inclusive Paket, müssen lediglich Aufpreise auf hochwertigere Getränke gezahlt werden. Die meisten Getränke sind hier allerdings innerhalb eurer Buchung integriert. Bei einer Classic Buchung müssen alle Getränke außerhalb und auch zum Teil zu den Mahlzeiten extra entrichtet werden.

A-Rosa Getränkepakete
Klassische Getränkepakete gibt es an Bord der A-Rosa Flotte nicht. Hier gilt es zwischen zwei Systemen zu wählen. Zum einen könnt ihr die Basic Version einer Reise buchen, hierbei müssen alle Getränke außerhalb der Mahlzeiten extra bezahlen (während der Mahlzeiten steht eine kleine Auswahl frei zur Verfügung). Zum Anderen bietet A-Rosa die Buchung auch in der Premium Version an, diese beinhaltet ein All Inclusive Paket, bei dem nur hochwertige Getränke zu einem Teil extra bezahlt werden müssen.

A-Rosa Restaurants & Essen
A-Rosa bietet für seine kleinen Schiffe eine große Vielfalt in Sachen Kulinarik, an Bord der einzelnen Schiffe begegnet ihr internationaler Küche, sowohl in Buffetform als auch als Service am Tisch. Zusätzlich steht den Gästen auf dem Sonnendeck eine Grillstation zur Verfügung.

Reisen mit A-Rosa Luna

Aufgrund der hohen Ähnlichkeit der Schiffe innerhalb der Flotte der A-Rosa, spielt vor allem die Route eine sehr wichtige Rolle bei der Auswahl der gewünschten Kreuzfahrt. Möchtet ihr in diesem Fall eine Route entlang der Donau erleben bieten sich euch die vier baugleichen Schiffe A-Rosa Bella, A-Rosa Donna, A-Rosa Mia und A-Rosa Riva an. Besonders beliebt sind die Routen zur Weihnachtszeit, bei denen die Weihnachtsmärkte angesteuert werden, oder aber auch die Reisen zum Jahreswechsel über Silvester. Bei A-Rosa besteht die Möglichkeit, die Reisen in zwei Versionen zu buchen. Hier stehen die Basic und die All Inclusive Versionen zur Auswahl.

A-Rosa Luna News

Entdecke A-Rosa Luna

Komm kostenlos in unsere Facebook A-Rosa Gruppe
Komm kostenlos in unsere Facebook A-Rosa Gruppe